PRESSEFREIHEIT
Samstag, den 21. Juli 2007 um 00:00 Uhr

"Sehr geehrte Damen und Herren, bitte nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf." - so oder ähnlich fragen immer mal wieder medien an, damit wir ihnen fertig formulierte pressemitteilungen schicken, die sie dann (evtl. minimal redigiert) abdrucken können. und wenn sie das tun, "könnte man doch dazu eine anzeige schalten und mitschicken"?

:-) sowas machen wir bewusst nicht, auch wenn dadurch mehr über uns gedruckt würde. ich hab zwar werbekaufmann gelernt und wüsste wie man die medien füttert - sehe es aber nicht ein, ihnen für premium vorgekaute inhalte zu liefern. nicht weil wir den leuten keinen einfachen job gönnen, sondern weil sowas fast immer ihrem eigentlichen auftrag widerspricht, dinge kritisch zu hinterfragen ...

andersrum: wer über premium berichten möchte, bekommt einen haufen material, kann in unserer mailingliste und im board mitlesen, alle kontaktdaten zum recherchieren und überprüfen bekommen, sich in die buchhaltung einloggen und direkt aufs konto gucken. selbst recherchieren ist anstrengend, schon klar - aber wer sich journalist nennen und auf artikel 5 des grundgesetzes berufen will um seine meinung zu verbreiten, sollte sich schon eine eigene bilden.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 21. Dezember 2009 um 15:51 Uhr