WASSER

Gutes Wasser ist die Grundlage von Premium-Cola. Wir verwenden reines Quellwasser und Grundwasser aus dem Nördlinger Ries und dem bayerischen Ries in wechselnden Anteilen je nach Verfügbarkeit. Lieferant ist ein nur 850 Meter von unserem Abfüller entferntes Wasserwerk, das völlig ohne Chlor-Desinfizierung auskommt - eine UV-Lichtanlage reicht. Außerdem entspricht das Wasser natürlich der gültigen Trinkwasserverordnung ab dem Jahr 2001, und damit der Norm DIN 2000 sowie der EU-Trinkwasserrichtlinie. Die Mitarbeiter des Werks wohnen auch selbst in dem Ort, der komplett von dem Werk versorgt wird - sowas nennt man wohl intrinsische Motivation.

Interessantes Detail: die o.g. Trinkwasserverordnung gilt nicht für Mineral- und Heilwässer.


ZUCKER

Premium-Cola enthält 10 Gramm Zucker pro 100 ml, der aus Zuckerrüben gewonnen wird und von einem Hersteller 42 km entfernt vom Abfüller stammt. Der Zuckerhersteller wiederum gehört mehrheitlich einer Genossenschaft der regionalen Bauern und kauft nur von diesen zu definierten Festpreisen. Der Betriebsrat stellt dort sogar die Hälfte des Aufsichtsrats, was wir uns sehr anstrengend vorstellen.


Viele Hersteller verwenden mittlerweile statt Zucker den günstigeren Glukose-Fruktose-Sirup, der aus Mais oder Weizen gewonnen wird. Neben der schlechteren Bekömmlichkeit für den Menschen (siehe Link) spricht auch die kaum noch überschaubare Herkunft für uns dagegen - Gentechnik-Mais und -Enzyme sind ebenso möglich wie die Ausbeutung anonymer Produzenten aus Übersee ...

Unsere Vorlieben für fairen Handel und möglichst kurze Transportwege schließen daher auch Zucker aus Zuckerrohr aus. Der Subvention von Zuckerrüben durch die EU-Zuckermarktordnung und den hohen Binnenpreisen stehen wir allerdings auch sehr kritisch gegenüber, können beides aber nicht ändern.

Aber: Bio-Zucker ist seit kurzem möglich und trotz der Herkunft aus Holland umweltfreundlicher wie unsere "Umweltbeauftragte" herausgefunden hat, deshalb arbeiten wir aktuell am Umstieg ... ist nicht ganz so trivial wie einfach nur eine andere Bestellung rauszugeben, die Bio-Bürokratie ist enorm, und auch die Kosten (der Bürokratie und des Zuckers) sind nicht so leicht zu stemmen. Mittlweile hat sich herausgestellt, dass die Holländer auch überwiegend auf Rohrzucker aus Brasilien setzen, das aber in nicht garantierbaren Mischungsverhältnissen Rohr/Rübe, sodass sich der Geschmack laufend ändern würde, und die Ökobilanz sieht nach dem Übersee-Transport auch wieder anders aus. Es bleibt kompliziert :-(


KOHLENSÄURE

CO2 und Kohlensäure sind identisch, letztere heisst nur so wenn Wasser hinzugegeben wurde. Unsere kommt von einem Werk 131 km entfernt vom Abfüller (ging leider nicht näher). Die sogenannte "natürliche Quellkohlensäure" kam nämlich nicht in Frage, nachdem wir recherchiert hatten was das eigentlich ist. Der Bezug von Kohlensäure geht leider erst ab einer gewissen Größe von Unternehmen, man könnte auch Konzerne sagen - wer eine Alternative weiß, gern Bescheid geben. Für Neugierige hier noch der Kohlensäure-Gehalt: ca. 4 g in der 05er bzw. ca. 2,64 g je 0,33er-Flasche. Na dann Prost.


AMMONSULFIT-ZUCKERKULÖR

Ist quasi gerösteter Zucker, heisst E150d wegen des verwendeten Hilfsstoffes und wird daher von uns freiwillig auf dem Etikett ausgeschrieben (Torbens Idee) um den Unterschied klarer zu machen. Eine Änderung in z.B. E150 ohne d oder eine ganz andere Alternative wäre möglich - wenn wir nicht aus einer Fangemeinde des alten afri-Rezepts hervorgegangen wären ...


PHOSPHORSÄURE

Wird von uns ebenfalls freiwillig ausgeschrieben und ist identisch mit E338. Trotz des martialischen Names ist Phosphorsäureester für den menschlichen Stoffwechsel erforderlich bis lebenswichtig.


KOFFEIN

Premium-Cola enthält die in D maximal erlaubte Menge von 250 mg/l Koffein. Damit sind wir jedoch nicht alleine, von daher erschliesst sich uns nicht weshalb andere mit diesem "Alleinstellungsmerkmal" werben. 

Schwangeren ist von Koffein abzuraten


NATÜRLICHES AROMA

Dieser sogenannte Getränkegrundstoff macht etwa 1/100 des Inhalts von Premium-Cola aus und birgt zugleich das Rezeptgeheimnis. Die Zutaten enthalten keine gentechnisch veränderten Bestandteile nach EU-Verordnung EG 1829/2003 und sind nach EG 1830/2003 rückverfolgbar. Unser Grundstoff-Hersteller ist unter anderem zertifziert nach DIN EN ISO 9001:2000, GMP, HACCP und BRC "Higher Level".


Außerdem: Alle Zutaten sind garantiert frei von Gentechnik, glutenfrei und außerdem vegan, was zu unserer Überraschung nicht selbstverständlich ist ... (mindestens ein anderer Cola-Hersteller verwendet tierische Stoffe in der Produktion, gibt es aber immerhin auf Nachfrage zu).