Literatur

Je weiter wir uns mit den theoretischen Hintergründen von alternativen Wirtschaftsformen beschäftigen, desto mehr Bücher fallen uns dazu in die Hände. Damit diese von mehreren Menschen nacheinander gelesen werden können, bieten wir hier eine Art Lesezirkel an: Falls dich ein Buch interessiert, schreib dem jeweiligen Kontakt eine Mail, dann kommt es per Post zu dir. Deine Mailadresse wird dann dem Buch im Hintergrund (anonymisiert) zugeordnet, und der/die nächste Interessierte kann es dann wiederum von dir erbitten ...

Falls hier ein Buch fehlt oder du auch eins anbieten möchtest, bitte melden!



Ego

Wer kennt eigentlich diesen Homo oeconomicus, der alle Informationen hat und streng rational danach entscheidet? Inwiefern beeinflusst sein Denken und Handeln die Ökonomie - und damit auch die Gesellschaft? Frank Schirrmacher stellt Ihnen Ego vor, einen wirklich gefährlichen virtuellen Kerl. Lesen? Mail.


 
Beschiss-Atlas

Yvonne Kuschel und Ute Scheub legen in ihrem Beschiss-Atlas ganz detailliert und mit Quellenangaben gestützt dar, wo überall was im Argen liegt. Ernährung, Arbeit, Verteilung, Verschuldung, Geschlechter, Migration, Demokratie, Natur, Klima, Verkehr, Rüstung, Glück - die Liste ist lang, das Buch ist nichts für einen einzigen Lese-Abend (es sei denn, man mag schlechte Laune). Aber: Wissen ist besser als Nichtwissen, einige Informationen sind wirklich eindrucksvoll, und am Ende jedes Kapitels stehen auch Infos zu "So kann es auch gehen". Lesenswert. Lesen? Mail.

 
Außer der Reihe: Money

Erwin Wagenhofer stellt in seinem preisgekrönten Film Let´s make Money! erschreckend anschaulich dar, wie die globale Finanzwirtschaft funktioniert - und vor allem, was daran nicht funktioniert. Gleich online schauen, oder komfortabler die DVD angucken? Mail.

 
Werte-Index 2012

Peter Wippermann und sein Team analysieren im Werte-Index 2012, was uns so gesamt-gesellschaftlich antreibt und wohin die Reise geht. Dazu gibt es auch ein Interview mit unserem Uwe. Das Buch Lesen? Mail.

 
Außer der Reihe, weil online verfügbar: Parecon

Michael Albert beschreibt in seinem frühen Werk Parecon, Zitat: "... ein ökonomisches System - wir nennen es 'Partizipative Ökonomie' - dessen Ziel es ist, funktionierende Produktions- u. Verteilungsbedingungen sowie Bedingungen für Verbraucher herzustellen, die im Einklang stehen mit Leitlinien wie: Gerechtigkeit, Vielfalt, Solidarität u. 'self-management'. Wenn mich die Leute fragen, was ich mir im Hinblick auf Ökonomie vorstelle, antworte ich: 'parecon' (Participatory Economics = Partizipative Ökonomie). Im Mittelpunkt von Parecon steht die Komitee-Idee - auf Arbeitsplatz- u. Verbraucher-Ebene - im Mittelpunkt stehen (neue) Normen u. Methoden zur selbstorganisierten Entscheidungsfindung, steht die Idee der Belohnung von Leistung u. Einsatz sowie partizipative Planung u. die Idee ausgeglichener Arbeitsabläufe ('job complexes'). (Quelle)" Lesen? Hier online.

 
Economie Sociale

Thierry Jeantet vergleicht in seinem Buch Economie Sociale verschiedene Formen des Kapitalismus, und zeigt auf, dass es durchaus funktionierende Alternativen gibt. Die gilt es auszubauen, nur wie? Lesen? Mail.

 
Tiere essen

Jonathan Safran Foer geht in seinem Buch Tiere essen der Frage nach, was wir in westlichen Kulturen essen und besonders warum. Die Antworten haben zwei Punkte mit unseren gemeinsam; 1. Das Ergebnis Buch / Unternehmen war nicht geplant, und 2. jeder kleine Schritt ist ein guter. Das Buch kommt diesmal von Till Gläser - Lesen? Bitte hier entlang.

 
1984 / Ganz unten.

George Orwell erzählt in dem Klassiker "1984", wohin eine totalitäre Gesellschaft steuern kann, die ihre Bürger_innen fast vollständig überwacht; immer noch lesenswert. Ebenso der Erfahrungsbericht "Ganz unten." von Günter Wallraff, für den er - verkleidet als Türke Ali - verschiedenste Arbeiten annimmt und dabei lernt, dass das einen Unterschied macht. Die Bücher kommen diesmal aus dem SWAK-Kollektiv; wer sie lesen möchte, bitte hier entlang.

 
hackerbrause

idhl, johl und yetzt vom hackerbrause-blog erzählen in diesem buch über mate-limonade, deren geschichte und siegeszug in der hacker-kultur und die gründe dafür, über die inhaltsstoffe und deren wirkungen, sowie auch einiges über cola (leseprobe-PDF hier). lesen? mail.

 
Die Datenfresser

Constanze Kurz und Frank Rieger vom ccc erläutern in diesem Buch, wie Bürger_innen einer digitalisierten Gesellschaft deren Hintergründe verstehen und das eigene Schicksal darin selbst in der Hand behalten können. Lesen? Mail.

 
So was von da

Das Roman "So was von da" von Tino Hanekamp macht Lust auf Leben. Und ja, seine Läden sind uns nicht unbekannt. Lesen? Mail.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4